Hochzeitskleider

Hochzeitskleid
Tipps zum Hochzeitskleid

Steht Ihre Hochzeit kurz bevor und Sie sind gerade auf der Suche nach Ihrem Traumkleid? Nachstehend haben wir einige Tipps und Vorschläge für Ihr perfektes Hochzeitskleid. Außerdem finden Sie Tipps zu kostengünstigen Kleidern – falls Sie zum Beispiel zu den Wagemutigen zählen und zu den „Trash your Dress“-Anhängern gehören.

Ihr Traumkleid
Zunächst stellt sich die Frage, ob Sie sich standesamtlich oder kirchlich trauen. Wenn Sie an eine romantische kirchliche Trauung denken, haben Sie sicherlich ein wunderschönes Hochzeitskleid in einem der verschiedenartigen Weißtöne vor Ihrem inneren Auge. Doch wie sieht eigentlich das perfekte Kleid für eine standesamtliche Trauung aus? Soll es ein kurzes Sommerkleid sein, ein Hosenanzug oder lieber ein Kostüm? Die klassische und bevorzugte Variante ist wohl eher ein schlichtes Sommerkleid in Pastelltönen, mit persönlichen Details. Das Kleid kann zusätzlich mit vereinzelten Perlen bestickt oder mit Spitze abgesetzt sein. Sehr angesagt sind momentan Jumpsuits. Doch Jumpsuits sind keinesfalls nur in der Freizeit ein bequemer Begleiter. Diesen Trend sieht man ebenfalls bei diversen Trauungen. Es spricht nichts gegen einen qualitativ hochwertigen Jumpsuit. Dieser wirkt sowohl cool und lässig, ist aber ebenso elegant und vor allem bequem. Oder aber sagt Ihnen der angesagte Metallic-Look mehr zu? Zum einen erhält man mit einem derartigen Hochzeitskleid die volle Aufmerksamkeit, zum anderen ist aber auch etwas zu beachten. Wichtig ist, dass man sich mit Accessoires zurück hält. Das Kleid an sich hat schon genug Ausdruckskraft. Es darf keinesfalls zu überladen wirken. Letztlich ist es auch möglich, dass perfekte Hochzeitskleid schneidern zu lassen.  Da bleiben natürlich keine Wünsche offen. Allerdings ist diese Option meistens etwas kostspieliger.

Es geht auch günstiger
Um aber Ihren Geldbeutel etwas zu entlasten, Ihre Hochzeitsfotografin im Ruhrgebietbesteht auch die Option, das Hochzeitskleid auszuleihen. Allerdings sollten Sie auch mit einem ausgeliehenen Kleid pfleglich umgehen, da es nicht zu Ihrem Eigentum zählt. Diese Möglichkeit hat nur den Nachteil, dass Sie das ausgeliehene Hochzeitskleid im Nachhinein nicht mehr Ihren Kindern oder Enkelkindern stolz präsentieren können. Großer Vorteil ist aber, dass Sie bei der Gelegenheit Ihre Brautjungfern ebenso stimmig einkleiden können. Denn für alle Brautjungfern ein passendes Kleid zu finden und dieses auch noch zu kaufen, ist meistens etwas kostspieliger, als alle Kleider einmal auszuleihen. Natürlich haben Sie auch die Chance, ein günstiges, gebrauchtes Hochzeitskleid zu kaufen. Unzählige Angebote sind zum Beispiel im Internet zu finden. Allerdings haben Sie dann als Käufer immer das Risiko, dass das Kleid bei der Anprobe nicht einwandfrei passt. Die Anprobe daheim ist nicht mit einer professionellen Anprobe bei einem Brautmodenausstatter zu vergleichen. Oder aber das Kleid sah auf der Abbildung im Internet viel schöner aus, als in natura. Mein Tipp ist es, einen Brautmodenausstatter zu besuchen und das Augenmerk auf Hochzeitskleider im „Sale“ zu legen. Oftmals sind dies Kleider aus der vorherigen Saison, welche aber qualitativ genauso hochwertig sind. Wenn Sie erst mal ein das richtige Kleid erworben haben, ist die Freude über das gewonnene „Schnäppchen“ riesig.

Trash your Dress
Falls Sie zu den Wagemutigen gehören, können Sie bei den Hochzeitsfotos mal etwas anderes ausprobieren, indem Sie an einem „Trash your Dress - Fotoshooting“ teilnehmen. Dazu eignet sich besonders ein kostengünstiges Kleid, da die Hemmschwelle, es zu verschmutzen, geringer ist. Beliebte Plätze zur Fotoaufnahme sind beispielsweise Bauernhöfe. Mit den Schweinen durch den Schlamm matschen, Kühe melken oder Hühner jagen – solche Hochzeitsfotos sind einzigartig und witzig anzuschauen. Aber auch teuer erworbene Kleider eignet sich für ein derartiges Fotoshooting. Es muss ja nicht gleich ein Bauernhof sein – ein romantischer Ausflug mit Pferden ist auch eine Alternative.

Schnell ist klar, dass es unzählige Möglichkeiten gibt, dass perfekte Hochzeitskleid zu erwerben. Wichtig ist, dass Sie bei der Vielzahl der Möglichkeiten gut beraten werden. Und hören Sie auf Ihr Bauchgefühl, Sie werden merken, wenn Sie IHR Kleid gefunden haben!